IMS Bauteil
IMS Bauteil
IMS Bauteil
IMS Bauteil
IMS Bauteil
IMS Bauteil

Gesenkschmieden

Das Gesenkschmieden oder Gesenkformen ist ein Fertigungsverfahren aus der Hauptgruppe des Umformens. Dort wird es gemeinsam mit dem Walzen, Freiformen, Eindrücken und Durchdrücken der Gruppe des Druckumformens zugeordnet. Nach DIN 8583 ist es ein Druckumformen mit gegeneinander bewegten Formwerkzeugen, den Gesenken. Die zu erzeugende Form ist dabei teilweise im Gesenk als Negativ enthalten. Als Gesenkschmieden Werden dabei alle Schritte bezeichnet, sterben zur Herstellung von Gesenkschmiedeteilen nötig Sind. Dazu gehört auch das Abtrennen der Rohlinge von Halbzeugen, das Erwärmen und Entzundern sowie die Wärme- und Oberflächenbehandlung. Der eigentliche Umformprozess wird als Gesenkformen bezeichnet

Schmiedeverfahren

 

  • Gesenkschmieden von 0,5 kg bis 100 kg

  • Freiformschmieden bis Durchmesser 150 mm

  • Ringschmieden (nahtlos):

  • Durchmesser bis da 3000 mm

  • Durchmesser von di 350 mm

  • Höhe bis 400 mm

  • Gewicht bis 2 t

  • Wandstärke bis 225 mm

  • Inkl. Drehbearbeitung möglich

  • Flansche geschmiedet von Durchmesser 15 mm bis 2000 mm

Qualitätssicherungssystem

 

  • ISO 9001 Version 2000


     

Gesenkschmieden mit geschlossenem Gesenk

Der glühende Rohling wir in das offene Gesenk gelegt. Das Gesenkoberteil wir mit Wucht auf das Gesenkunterteil geschlagen. Dabei wird der Rohling in die gewünschten Form gebracht. Hierfür können weitere Schläge erforderlich sein. Wenn das Bauteil einen hohen Verformungsgrad hat, werden mehrere Gesenke verwendet die die erforderlich Verformung schrittweise umsetzen.

Gesenkschmiedeprozess.png

Einsatzbereich

 

  • Automobilindustrie

  • Bahnindustrie

  • Luftfahrt

  • Windenergie

  • Lager

  • Allgemeiner Maschinenbau

2.jpg
3.jpg

Vorteile Gesenkschmieden

  • vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten

  • beanspruchungsgerechter Faserverlauf

  • geringer Materialverlust

  • fertigkonturnah oder auf Fertigkontur

  • hohe Maß Genauigkeit

  • homogene, feinkörnige Struktur, ohne innere Defekte

  • gas- und flüssigkeitsdichtes Struktur

  • hochbelastbare und langlebige Komponenten

  • große Werkstoffvielfalt

Oberflächenbehandlungen

  •  Elektropolieren

  • Passivieren

  •  Lackieren

  •  Eloxieren

  •  Gleitschleifen

  • Grundieren

  • Sandstrahlen

  •  Verzinken (Chrom -6- frei)

©2022 von IMS-Schmitz. Erstellt mit Wix.com